Der Weg des Tees- Teil 1



Die letzten Teekrümel

Mein Tee ging zur Neige. Damit ich nicht verdurste und der Tee aus meinen Adern verschwand, musste in kürzester Zeit Abhilfe geschaffen werden. 
Eine neue Teebestellung stand an. 
Also ran an den Computer , die gute Teeseite öffnen und einfach loslegen.
Tja, wenn das mal so einfach wäre. So viel guter Tee, und ich konnte mich nicht entscheiden,typisch.
Nun klickte ich auf ein paar Tees an und legte sie ins Warenkorb. Ich entschied mich für drei verschiedene Teesorten, um eine kleine Auswahl zu haben. Darunter mein Lieblingstee, der Ali Shan. Zusätzlich bestellte ich mir Bambuskohle, um das restlichen Gewicht von 1kg zu erreichen. 
Dann erfuhr ich, das der Versand für ein 1kg Päckchen 20$ beträgt und der für 2kg 27$. Also entschied ich mich ganz spontan um, und stockte mein Päckchen auf 2kg auf.
Nun musste mehr bestellt werden.
Tja, ich muss ja nicht erwähnen, das die Rechnung immer höher und höher wurde. Welcher Teetrinker schaut schon auf die Rechnung, wenn der Tee gut ist. 
Also bestellte ich noch mehr Tee.
Inzwischen wurden es vier Sorten Tee, mehr Bambuskohle, und da das Einkaufen immer mehr Spaß machte (ich war in meinem Element), bestellte ich noch eine Umgießkanne, ein Teetuch, ein Teebesteck und verschiedene Teeproben.
Die 2kg habe ich locker geknackt.
Die Bestellung ist schon unterwegs, mal sehen wie lange die Reise meines Päckchens aus Übersee dauert.
Fortsetzung folgt...

Flattr this 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen