Mittwoch, 11. September 2013

Warum trinke ich Tee - Teil 3 - thirsty

Warum trinke ich Tee?

Ein Leben ohne Tee kann ich mir gar nicht vorstellen. Wenn ich morgens aufstehe, beginnt mein Tag erstmal mit einer Kanne Tee und abends, wenn ich nach Hause komme, beende ich meinen Tag mit einer Kanne Tee. Tee ist ein Teil von meinem Leben.
Der Tee bringt mir Entspannung, nach dem Tee kann ich mit neuer Energie in den Tag starten.Wenn ich alleine trinke, genieße ich die Ruhe und die Einsamkeit. Denn dann konzentriert man sich nur auf den Tee und seinen Geschmack.
Man ist in diesem einen Augenblick nur für den Tee da, und der Tee für dich. Mag abgedroschen, bzw. philosophisch klingen, aber das ist nunmal so.
Natürlich trinke ich auch mit meinen Freuden sehr gerne Tee, denn es ist ein nettes Beisammensein, und Tee stärkt auch den Zusammenhalt. Es belebt und stärkt die Freundschaft.
Wie schon erwähnt gibt der Tee mir Entspannung, auch ist der gesundheitliche Aspekt ein Thema für mich.



Ich trinke seit Jahren und es ist jeden Tag von neuem ein Erlebnis, die verschiedenen Tees zu trinken.
Da ich eine kleine Perfektionistin bin, ist es für mich wichtig, wie ich den Tee zubereite. Hierbei ist auch der philosophische Aspekt wichtig für mich, ob Körper und Geist im Einklang sind.
Im speziellen: Schaffe ich es den Tee so die ganze Zeit aufzubrühen, dass der Tee von Anfang bis Ende immer den gleichen Geschmack behält? Denn erst wenn man das hinbekommt, kann man sich Teemeister nennen. Ein ersehntes Ziel was ein Lebenlang andauern kann.
Und zuletzt trinke ich natürlich Tee, weil er mir schmeckt. Ich bin weder Kaffetrinker, noch trinke ich schwarzen Tee, und auch Beuteltees kommen mir nicht ins Haus. Es sei denn, der Besuch bringt etwas mit, weil er meine Art des Teetrinkens nicht versteht oder nicht mag.

Das ist mein Lieblingstee!

Ich trinke sehr gerne Taiwan Oolong Tees, leicht geröstet und leicht fermentiert.
Der nussige, bzw. der blumig-süße Geschmack erinnert mich an einen schönen, warmen Frühlings- oder Herbsttag.


So bereite ich am häufigsten meinen Tee!

Ich bereite meinen Tee nach der klassischen taiwanesischen Methode, auch KungFu Cha bezeichnet.

Nun zum Abschluß ein kleines Gedicht, was Yemin und ich nach einem ausgiebigen Teegenuß aufgeschrieben haben.

Tee am Morgen
vertreibt alle Sorgen

Tee zur Mittagsstund
ja das ist gesund

Tee am Abend
ist erquickend und labend

Tee zur Nacht
Hab acht und schlaft sacht!


Teil 1: Atessa
Teil 2: Ye Ming



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen