Dienstag, 17. Dezember 2013

Tee während der Schwangerschaft

Okay, groß mitreden kann ich hier noch nicht, immerhin bin ich erst seit ca. 13 Wochen schwanger mit meinem ersten Kind. Es ist irre zu beobachten wie sich jetzt schon einiges verändert hat. Ich möchte den Blog nutzen um euch an meinen Teeerfahrungen während der Schwangerschaft teilhaben zu lassen. Das sind meine Erfahrungen und nicht das Optimum für jeden!!

Tee ist mein liebstes Getränk, deshalb wohl auch dieser Blog. Oft ließt man das man Tee, wegen dem Koffein, meiden soll, oder das man nur 2 Tassen täglich trinken darf, andere Quellen geben sogar 4 Tassen täglich an. So ganz wollte ich das nicht hinnehmen und habe mich einmal durch meine Facebook Kontakte in China und Taiwan gefragt.

Die Meinung ist klar, schwarzer Tee und aromatisierter Tee sollte gemieden werden, Grüntee und helle Oolongs jedoch können genossen werden. Sicherlich nicht den ganzen Tag und ausschließlich aber einem Genuss steht nichts im Wege. Allerdings sollte man hier sehr auf die Qualität des Tees achten. Billige Tees, minderer Qualität sollten nicht getrunken werden.

Meine Erfahrung sagt ganz klar, das mein Körper ganz allein weiß was gut für ihn ist. Schwarze Tees kann ich einfach nicht trinken, schon beim Geruch wird mir schlecht. Grüne, leichte und süße Tee sind kein Problem allerdings in nur wenig und nicht immer. Auch die hellen Oolong Tees kann ich trinken aber auch hier sagt mir mein Körper schnell wann genug ist. 

Normalerweise trinke ich meinen Tee jeden Morgen und zum Abschluss einen Matcha, das ist nun nicht mehr Möglich. Auch weitere Veränderungen stelle ich beim Genuss fest, so habe ich vorher chinesisches Essen geliebt, wird mir heute allein beim Geruch übel. Das ist schon komisch wie sich alles verändert. 
Zum Thema Matcha, kann ich nicht viel sagen, ausser das ich keinen mehr getrunken habe und es nicht vermisse. Was aber sehr gut geht ist das Matchasoda von Koyamaen. Das kann ich gut trinken und auch Matcha Bonbons sind kein Problem, nur an das Heißgetränk will ich nicht so recht ran.

Ich habe noch keine der weit beschriebenen Heißhungerattacken.
Generell gibt mir also mein Körper und der kleine Drops darin mein Tempo vor, das passt mit nicht immer aber daran werde ich mich ab jetzt wohl gewöhnen müssen...

Keep you updated....




Ich bin kein Arzt und kann nur von meiner Erfahrung erzählen. Das ist nicht allgemein gültig und im Zweifel ist hier natürlich auch der Arzt zu fragen.

1 Kommentar:

  1. Das macht schon Spass, wenn der Kleine durch Tee aufgeputscht dann da drin seine Turnübungen durchführt :-)

    AntwortenLöschen