Dienstag, 11. Februar 2014

Teeladen in ChengDu

Die letzten Tage in Chengdu nutzten Thirsty und ich um noch einmal den Teemarkt in ChengDu zu besuchen. Nach dem ersten Teeladen, indem wir ungefähr eine Stunde verbrachten und Thirsty einen ordentlichen Teerausch davon trug, fanden wir ein anderes Teegeschäft. Dieses war erst einmal nichts besonderes.

Ein schöner Teetisch zierte den Eingang aber sonst sah es eher etwas klinisch aus und auch die Kühltruhen trugen nicht unbedingt zu einer Wohlfühlatmosphäre bei. Wir setzten uns dennoch an den schönen Teetisch und wurden gefragt was wir gern trinken wollen.
Taiwan Oolong, das war unsere Antwort und Gott sei Dank kamen wir hier zum ersten mal auf unsere Kosten.

Die junge Frau bereitet einen Da Yu Ling für uns zu und erzählt uns das sie noch gar nicht so lange Tee macht. Ihrer Schwester gehört der Laden und sie hat erst vor kurzem zu dieser Leidenschaft gefunden.






Mir gefällt es gut wie ruhig sie den Tee zu bereitet. Nicht so routiniert wie die alte Dame in Mengding Shan aber doch sehr weich und beruhigend. Sie hatte vor ca. 3 Jahren ihre Teeausbildung beendet und arbeitet seitdem für Ihre Schwester.


In der Mitte ist ein Alishan und außen der Da Yu Ling zu sehen
Relativ schnell hatten Thirsty und ich uns für die beiden Tees entschieden und wollten diesen schon kaufen als die Chefin persönlich zu uns gesellte. Sie erklärte uns das dieser Laden sehr neu ist in ChengDu aber das Teegeschäft an sich von Generation zu Generation in Ihrer Familie weiter gegeben wird.

Dann führte sie uns eine Treppe hinauf um uns den ganzen stolz ihres Geschäftes zu zeigen.

die Treppe hinauf wurde gerade zu Mittag gegessen


Oben fanden wir einen liebevoll eingerichteten Laden. Viel Liebe zum Detail steckte in jedem einzelnen Regal, offene Pu Erh Tees standen in den Ecken und auch die Fladen waren wunderbar angerichtet. Die Chefin bereitet einen Pu Erh Tee für uns zu. Man merkte sofort die Energie und die Jahre lange Erfahrung, jede Bewegung war geübt, Teekanne und Schalen waren von Geschmackvoller Optik und bewusst gewählt. Ein Wunderbares Ensemble. Ich bin immer noch begeistert von der schönen Ambiente.


Oops erwischt, Vernichtung der letzten Teetropfen


Kommentare:

  1. Hallo Ye Min!
    Ich möchte nun einmal Matcha probieren.
    Da werde ich aber noch ein wenig sparen müssen, denn Tee und Zubehör ist teuer. ;)
    Aber das schaffe ich schon.
    Stimmt es, dass Matcha unheimlich wach macht?
    Gruß Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen,

      Matcha soll Fit und Wach machen und ist zudem Gesund.
      Dadurch, das es gemahlener Tee ist ist der Koffein Gehalt um einiges Höher als bei Aufgusstees, das führt dazu, das er wach macht.

      Hast Du Dir die Tees von Koyamaen mal angeschaut? Die sind eigentlich nicht so teuer, da bist Du mit 13 € schon dabei.

      Gruß
      yeMin

      Löschen