Besuch in der Shennong Tea Lounge

Als ich Ye Min besuchte fuhren wir am Samstag mit dem Zug nach Düsseldorf, um die Shennong Tea Lounge zu besuchen.
Wir fuhren zwar morgens schon gut abgefüllt mit Tee los, aber als wir dann ein reichliches Mal im Sattgrün zu uns genommen hatten (nur zu empfehlen, nette Atmosphäre, sehr leckeres Essen) war eigentlich schon ein Verdauungs-Teechen fällig, schließlich hatten wir auch die göttlichen Kuchen probiert:
Diese Kokoscreme *.*
Also machten wir uns mit kurzen Zwischenstopps auf den Weg zu Tea Lounge.



Mein erster Besuch dort und... WOW.
Ich wusste nicht, dass es so etwas in Deutschland gibt^^ Ein wenig konnte ich ja auf Bildern erahnen, aber wie es dann wirklich gewesen ist kann ich gar nicht beschreiben.
Überall etwas zu gucken (und zu kaufen...), Tee, Teeutensilien, Matcha-Schalen... gut, dass ich ein so geiziger, sparsamer Mensch bin.

Was ich ganz ganz toll finde: Es gibt dort Schautafeln, wo man sich den Tee genau ansehen kann, bevor man ihn bestellt. Dort habe ich dann auch versucht mich zu entscheiden... nicht unbedingt leicht, aber da ich einen Pu Ehr trinken wollte (und es nur einen gab^^) war dann doch recht rasch bestellt. Über den Preis hatte ich mich gar nicht informiert und habe prompt natürlich mit den teuersten Tee bestellt xD 
Ye Min entschied sich für einen Chai Latte, den sie ganz genüsslich getrunken hat.
Davor könnt ihr meine Bestellung sehen, den Teetisch mit Kännchen, Schale und Riechbecher.
Ganz angetan bin ich von der gußeisernen Kanne, die ist einfach toll.
Ye Min hat mir dann den Tee zubereitet (wenn ich schonmal bei ihr bin) und so saßen wir dort zusammen, beobachteten die anderen Gäste und deren Kuchen ;)

Faszinierend fand ich auch die unzähligen Laternen, die an der gegenüberliegenden Wand in Regalen standen. Während ich meinen Tee schlürfte konnte ich sie mir wunderbar ansehen.
Da ich ja schonmal da war wollte ich auch einen Matcha trinken und wenn schon denn schon: Premium Qualität.
Dieser wurde mir dann von einer freundlichen Dame bereitet und geschmeckt hat er auch, allerdings schmeckt er mir besser, wenn Ye Min oder ich ihn zubereiten. Entweder liegst am Tee, an der Menge (ich bin ja geizig) oder an der Liebe die mit in den Tee fließt ;)


In Versuchung hat Ye Min mich dann auch noch geführt: Hast du diese wunderschööööne Matcha-Schale dahinten gesehen? Ja...*brummel*...natürlich hatte ich. Und eigentlich wollte ich mir auch ein richtig tolles Andenken an das Wochenende kaufen. Eigentlich. Aber ich bin ja zu geizig =D Als ich den Preis sah (für eine Mini-Matcha-Schale, für die ich noch einen kleinen Besen bräuchte) wars dann schnell erledigt.
Aber jetzt bin ich wieder angefixt mit Matcha-Schalen... bis dato dachte ich, man bräuchte nur eine, wenn man sie nicht gerade sammeln will.
Ye Min erzählte mir dann aber, dass man den Jahreszeiten entsprechend eine gebraucht...
Vielleicht erzählt sie mal in einem Post davon.

Ich kann nur so zusammenfassen: Gerne wieder! Und dann kaufe ich auch eine kleine Matcha-Schale =)

Herzlichst,
die gerade Pu Ehr-trinkende Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen