Donnerstag, 8. Mai 2014

Zubereitung: Ginseng Oolong

Am Wochenende konnte ich bei Ye Min den Ginseng Oolong probieren.
Nun möchte ich etwas zur Zubereitung schreiben, ich habe nämlich etwas rum probiert, bis er meiner Meinung nach die besten Ergebnisse lieferte =)
Ye Min hat den Ginseng Oolong in einem Gaiwan zubereitet, das ist wirklich die beste Möglichkeit, da man so die wirklich lustigen Blätter beobachten kann.
Also ich finde ja, dass sie wie Hasen/Mäuse-Köttel aussehen xD




Oder wie moosbewachsene Köttelchen...nunja. Die Teeblätter sind wie mit Moos überzogen und sie klimpern hübsch, wenn man sie in den Gaiwan schüttelt.
Die Kügelchen sind ummantelt mit Ginsengpulver. Um aber zusätzlich an das Aroma des Teeblattes zu kommen habe ich die Teeblätter heißer als gewöhnlich überbrüht, bzw. das erste Mal geweckt, nämlich mit kurz aufgekochtem Wasser.


So löst sich das Ginseng-Aroma und das Blatt bekommt schneller die Möglichkeit sich zu entfalten.
Die weiteren Aufgüsse habe ich eher mit 80°C heißem Wasser gemacht, so hat man wirklich lange etwas von dem Tee.


Wenn das Aroma schwächer wird (was extrem lange dauert), kann man immer noch die Temperatur des Wassers erhöhen und erhält einen voll aromatischen Aufguss.

Ich kann nur sagen: Dieser Tee ist ziemlich benebelnd, vor allem wenn man ihn nach dem Essen trinkt =D

So sahen die Teeblätter aus, nachdem sie "tot" waren:


Achja, man lernt ja nie aus. Bei Ye Min habe ich gelernt, dass vollends ausgezogene Teeblätter "tot" sind.
Yeah^^

Liebe Grüße,
Atessa

Kommentare:

  1. ..na danke schön! Wie lange? Und die Menge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lange braucht der Mond um die Erde? Wie lange fliegt man zum Nordpol?

      Ok bleiben wir beim TEEma! Ich denke darauf bezogen sich die unvollständigen Fragen.

      Die Menge des Tees hängt von Deiner Teekanne ab. Bei meinem Gaiwan oben kann man sehen, dass die Teeblätter den Boden bedecken. Das empfehle ich auch bei einer kleinen Teekanne+ wie sie im Gong Fu Cha üblich ist. Hast Du eine Literkanne dann musst Du Dich ein wenig ausprobieren.
      Die einen mögen ihren Tee besonders stark die anderen nicht.
      Fang doch mit 2 TL an und entscheide dann ob er das nächste mal stärker sein darf oder das schon reicht.
      Ähnlich ist es bei der Ziehzeit. Ich habe meinen Tee nur kurz, ca. 30 sek., ziehen lassen. Gingseng Oolong wird sehr schnell sehr stark. Deshalb vorsicht!
      Bei einer Literkanne kannst Du mit 1 min Ziehzeit beginnen. Jeder weitere Aufguss um 30sek. verlängern. Auch hier: ist er dir zu schwach dann lass ihn länger ziehen.

      Tee heißt auch ein bisschen probieren...
      Viel Spass dabei 😀

      Löschen