Ensemble #13 - die letzten Tage....

Endlich bin ich in Berlin angekommen. Wir dachten schon das kleine kommt früher bei all dem Stress der letzten Tage.
Kurzfristig musste ich alle meine Termine umstellen und meinen Berlinbesuch verschieben. Zwar nur um ein paar Tage aber in der letzten Zeit der Schwangerschaft zählt jeder Tag.
Ich hatte noch einen Gerichtstermin und den wollte ich um jeden Preis wahrnehmen. Schließlich hat mein kleiner Bauchtänzer nichts mit meinen Fehlern zutun.
Es kann nix dafür das ich dumm war.



Nun sitze ich im Garten meiner Mutter, spüre die kleinen Bewegungen und Tritte in meinem Bauch und genieße die letzten Stunden, oder Tage. Wann wird das kleine Teemeisterchen kommen? Wie wird es aussehen? Hat es die Asiatischen Augen seines Vaters oder eher die von mir? So viele Fragen und ich werde immer ungeduldiger.
Der Bauch ist pünktlich zur WM so groß das ein Fussball reinpasst und so fühle ich mich auch. Aufgepumpt! Lange Strecken fallen mir schwer aber der drang zu laufen wird stärker.

 

Die Vöglein zwitschern und die Sonne scheint, ein warmer Platz im Schatten. Viel Ruhe!
Und obwohl ich weiß das es in Zukunft nicht mehr so ruhig in meinem Leben sein wird, kann ich es mir doch nicht vorstellen. Also lass ich es einfach und genieße den Augenblick.


Eines habe ich gelernt, es kommt immer alles anders als man denkt und deshalb muss man nicht zuviel Gedanken daran verschwenden was sein könnte.
Alles könnte gut gehen und alles könnte auch schief gehen aber wenn man es gar nicht erst versucht dann wird man auch keinen Erfolg haben.

Ich war noch nie sehr geduldig und das kleine spannt mich riesig auf die Folter.
 

Wenn der Post online geht, könnte es sein das das neue Teemeisterchen schon da ist. Ich halte euch auf dem Laufenden

1 Kommentar:

  1. super blog :) ich will unbedingt einmal nach berlin
    würde mich über feedback rießig freuen...

    mfg
    http://versuch908.blogspot.de/

    AntwortenLöschen