Donnerstag, 31. Juli 2014

Küchentisch-Ensemble IV: Kunst und Tee

Kunst. Tee. Teekunst. Die Kunst, Tee zu bereiten.
Was passt besser zusammen als Kunst und Tee? Was spricht dagegen, beides parallel zu genießen?
Ich male und zeichne oft mit einer guten Schale Tee.

Herzliche Grüße,
Atessa

PS.: Das dort oben ist natürlich nichts spektakuläres, eine Fleißarbeit wohl eher... Ich mag Farbtabellen und nun habe ich meine eigene =)

Dienstag, 29. Juli 2014

Ein Traum, Reise zurück

Der Regen prasselt gegen die Scheiben, was ich als sehr beruhigend empfinde.
Es ist noch warm von der Hitze der letzten Tage aber ein wenig Abkühlung hat es schon gebracht.
Der Duft von nassem Gras und Pflanzen dringt in meine Nase, auch der leichte Moder Geruch der Erde. Etwas schimmlig, der Duft von Erneuerung und Verfall, dieser ruft eine Erinnerung hervor...



Meine Gedanken kehren zurück zu den Teeplantagen von MengDing Shan. In Gedanken laufe ich durch die Felder mit Ihrem satten grün, spüre die hohe Luftfeuchtigkeit auf meiner Haut. Steige den Berg empor und bete im Tempel für meine neue, kleine Familie.
Wenn ich die Augen öffne kann ich den Nebel und den Tempel in den Bergen erkennen. Ich gehe den Weg zum Teehaus der alten Frau und genieße eine Schale Tee mit Ihr.





Mein kleiner Sohn schläft friedlich neben mit. Er atmet gleich mäßig. Lange hat er geweint weil ihn die Bauchschmerzen plagten und auch meine Nerven sind blank.

Der Ausflug in die Berge hilft mir mich zu erden aber er schürt auch ein unglaubliches Fernweh. Gern möchte ich meinem Sohn die Wunder der Welt zeigen und ihn mit auf Reisen nehmen.
Nächstes Jahr erst einmal werden wir seine Großeltern in China besuchen. Ich hoffe auf einen Ausflug in die dortigen Teeplantagen.




Donnerstag, 24. Juli 2014

Last single Tea Ensemble

Today I like to show you my Baby-Party Tea Ensemble.
While we were waiting for the arrival of our little tea master we enjoyed a last cup of tea with friends together.






The teapot just arrived this day and I really like it. But because "Thirsty" have a similar Teapot, I will give it to her after that day. She will be the godmother for the little Tea Master and so it will be perfect for her.

Dienstag, 22. Juli 2014

Der Kaltaufguss

Lange wusste ich davon nicht, bis Ye Min mir an einem besonders heißen Tag eine wunderbare Empfehlung machte: Den Kaltaufguss.

Dabei wird der Tee nicht mit heißem Wasser aufgegossen, sondern mit kaltem und anschließend für 3 Stunden etwa in den Kühlschrank gestellt, damit sich der "Eistee" entwickeln kann.

Diese Teezubereitung ist äußerst schmackhaft, es entwickelt sich ein ganz eigenes Aroma des Tees, wenn natürlich auch Parallelen zum "Heißaufguss" da sind.

Das erste Mal habe ich Gyokuro genommen, inzwischen trinke ich viel Milky Oolong in dieser Form, aber auch andere helle Oolongs eigenen sich hervorragend. Übrigens könnt ihr die Blätter auch mehrmals aufgießen, beim Milky finde ich den Geschmack bis zum dritten Aufguss noch sehr gut, der vierte verliert schon stark an Aroma.

Ein genial einfaches Getränk für heiße Sommertag- und für den Sport =)

Herzliche Grüße,
Atessa

Donnerstag, 17. Juli 2014

Fische für meinen Tee

Ye Min schrieb ja schon oft über nette Dekorationsgegenstände, die sie auf Trödelmärkten gefunden hat.
Bisher hatte ich damit gar kein Glück und auch dieses Mal ist es eher meinem Bruder zu verdanken, dass ich drei neue Untersetzer aus Ton mit Fischen habe =)
Ich musste nicht mal etwas dafür bezahlen, da es eine Haushaltsauflösung war. Eigentlich waren die drei Untersetzer mit einem Band und Tonperlen zu einem Mobile verarbeitet, aber auseinander geschnitten ergeben sie prima Untersetzer.
Liebste Grüße,
Atessa

Dienstag, 15. Juli 2014

Ein neuer Mitbewohner...


Von meinem kleinen Bruder =) Wenn ich mal nach China reise, kommt er auf jeden Fall mit ;)


Donnerstag, 10. Juli 2014

DIY - Matcha Gesichtsmaske

Zutaten für diese Matcha Maske:


Rosenwasser
Grüne Tonerde
Matcha





Achtung: Tonerde mit Plaskiklöffel verrühren, der Ton oxodiert mit Metall

Ich habe einen TL Tonerde und einen halben TL Matcha verwendet und das ganze mit dem Rosenwasser vermischt. Leider hab ich etwas zu viel Rosenwasser genommen und so wurde die Masse etwas zu flüssig. Man kann dann noch Tonerde nachgeben. Hab ich nicht gemacht. 


Das ganze auf dem Gesicht verteilen und 10 - 15 min drauf lassen. Für diejenigen, die so trockene Haut haben wie ich, ihr solltet die Maske nicht trocknen lassen. Ich habe hierfür eine Sprühflasche mit Rosenwasser bereit gehabt und immer wenn das Gesicht spannte ein paar Sprühstöße auf die Maske gegeben.



Wirkung:
Tonerde reinigt die Haut und remineralisiert. Es soll Giftstoffe aus der Haut ziehen, im Prinzip könnte man diese Maske auch auf anderen Körperteilen anwenden. Z.B. dem Hintern :o)





Immer wenn ich Matcha auf meine Haut gebe, habe ich ein wunderbares reines und leuchtendes Gefühl. Liegt es am Grün? Das die Rötungen verschwinden lässt?
Grüner Tee wirkt antioxidativ und somit verjüngend und genauso fühle ich mich nach der Maske, die Haut atmet und sieht gut gepolstert aus.


Nach der Maske bitte Feuchtigkeitscreme nicht vergessen.










Dienstag, 8. Juli 2014

Neue Teedosen

Der Platz für meinen Tee ist ja begrenzt. So langsam wurde sogar meine Teeaufbewahrungskiste zu klein, auch die Teedose, die ich von Ye Min bekommen hatte bot nur einem weiteren Tee Platz.
Also musste eine Lösung her ;)

Mein Paps ist Metallbaumeister (ziemlich praktisch) und ich habe ihn gebeten, mir Teedosen zu fertigen, schaut mal:
Das Kännchen dient dem Vergleich der Größe. Ich habe sie mir extra recht groß gewünscht, damit ich  mehrere Tees der selben Sorte hinein tun kann.
Die Teedosen sind nicht dafür gedacht, losen Tee aufzubewahren sondern den Tüten einen Platz zu geben.
So sieht es momentan gefüllt aus:
Oben sind helle Oolong Tees (und der Ginseng), unten Milky Oolong und weil noch Platz war erst einmal auch Jasmin Tee.
Bei zwei Dosen wird es vermutlich nicht bleiben, schließlich sollte der Jasmin auch eine eigene Dose bekommen, ebenso Grüntee. Und für dunkle Oolongs brauche ich auch noch eine Dose (für dunkle brauche ich aber auch noch eine extra Kanne...).
Pu Erh möchte ich weiterhin wie einen Schatz in meiner Kiste aufbewahren...da fällt mir ein, da müsste ich mal an Tee aufstocken. Langsam geht der Pu Erh zu Neige...

Wie findet ihr meine neuen Dosen? Habt ihr eine Idee, wie ich kenntlich machen könnte, welcher Tee sich in den Dosen befindet?
Man kann sie gravieren, so etwas habe ich schon öfter gemacht (bzw. meinen Bruder machen lassen).
Gibt es für die unterschiedlichen Tees verschiedene Schriftzeichen?

Herzliche Grüße,
Atessa

Donnerstag, 3. Juli 2014

Küchentisch-Ensemble III: Die Frage nach dem Teespielzeug


 Hier habe ich mir mal mit ganz geringem Aufwand ein nettes Ensemble arrangiert. Für die Praxis sind Räucherstäbchen in unmittelbarer Nähe des Tees allerdings nicht zu empfehlen, den Tee nimmt man nämlich gar nicht mehr war^^ Es gab Milky Oolong aus meiner süßen ersten Kanne von Ye Min.


Im Gegensatz dazu ein ganz flottes Teetrinken, wie ich es inzwischen fast jeden Morgen praktiziere.

Dienstag, 1. Juli 2014

kleine Anekdote von Lessing

Ein Auszug von Lessing. Das fand ich sehr schön und passend.

Ein kleiner Zitat von Gotthold Ephraim Lessing, der ca.1780 äußerte:

"Ob ich morgen leben werde,
das weiß ich freilich nicht.
Aber wenn ich morgen lebe,
daß ich morgen einen hebe,
das weiß ich ganz gewiß."

Eine kleine abgeänderte Version:
" Ob ich morgen leben werde,
weiß ich freilich nicht.
Aber daß ich,
wenn ich morgen lebe,
Tee trinken werde,
weiß ich gewiß."