Der Kaltaufguss

Lange wusste ich davon nicht, bis Ye Min mir an einem besonders heißen Tag eine wunderbare Empfehlung machte: Den Kaltaufguss.

Dabei wird der Tee nicht mit heißem Wasser aufgegossen, sondern mit kaltem und anschließend für 3 Stunden etwa in den Kühlschrank gestellt, damit sich der "Eistee" entwickeln kann.

Diese Teezubereitung ist äußerst schmackhaft, es entwickelt sich ein ganz eigenes Aroma des Tees, wenn natürlich auch Parallelen zum "Heißaufguss" da sind.

Das erste Mal habe ich Gyokuro genommen, inzwischen trinke ich viel Milky Oolong in dieser Form, aber auch andere helle Oolongs eigenen sich hervorragend. Übrigens könnt ihr die Blätter auch mehrmals aufgießen, beim Milky finde ich den Geschmack bis zum dritten Aufguss noch sehr gut, der vierte verliert schon stark an Aroma.

Ein genial einfaches Getränk für heiße Sommertag- und für den Sport =)

Herzliche Grüße,
Atessa

1 Kommentar: