DIY - Matcha Gesichtsmaske

Zutaten für diese Matcha Maske:


Rosenwasser
Grüne Tonerde
Matcha





Achtung: Tonerde mit Plaskiklöffel verrühren, der Ton oxodiert mit Metall

Ich habe einen TL Tonerde und einen halben TL Matcha verwendet und das ganze mit dem Rosenwasser vermischt. Leider hab ich etwas zu viel Rosenwasser genommen und so wurde die Masse etwas zu flüssig. Man kann dann noch Tonerde nachgeben. Hab ich nicht gemacht. 


Das ganze auf dem Gesicht verteilen und 10 - 15 min drauf lassen. Für diejenigen, die so trockene Haut haben wie ich, ihr solltet die Maske nicht trocknen lassen. Ich habe hierfür eine Sprühflasche mit Rosenwasser bereit gehabt und immer wenn das Gesicht spannte ein paar Sprühstöße auf die Maske gegeben.



Wirkung:
Tonerde reinigt die Haut und remineralisiert. Es soll Giftstoffe aus der Haut ziehen, im Prinzip könnte man diese Maske auch auf anderen Körperteilen anwenden. Z.B. dem Hintern :o)





Immer wenn ich Matcha auf meine Haut gebe, habe ich ein wunderbares reines und leuchtendes Gefühl. Liegt es am Grün? Das die Rötungen verschwinden lässt?
Grüner Tee wirkt antioxidativ und somit verjüngend und genauso fühle ich mich nach der Maske, die Haut atmet und sieht gut gepolstert aus.


Nach der Maske bitte Feuchtigkeitscreme nicht vergessen.










1 Kommentar:

  1. das werde ich sofort nachmachen ;) bei masken kriegt man mich echt zu leicht ;D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen