Donnerstag, 28. August 2014

Teaplace in my new home/ Meine neue Teecke

Es ist gar nicht so unglaublich viel Zeit vergangen, seit Ye Min, thirsty und ich euch unsere Tee-Ecken gezeigt haben. 
Kein halbes Jahr und doch hat sich bei mir viel verändert in den letzten Monaten. Ich bin bei meinen Eltern ausgezogen, in eine eigene Wohnung. Viel hatte ich mir Ye Min darüber gesprochen und nun habe ich es gewagt. Das Beste daran ist: Ich konnte mir eine wunderschöne Tee-Ecke einrichten, ach was sage ich, eigentlich ist es mein Tee-Zimmer ;) Schaut euch noch einmal hier im Vergleich meine "früheren" Tee-Ecken an.
Als wäre es vorherbestimmt. Meine Großeltern haben einmal einen alten Teewagen vom Sperrmüll gerettet und dieser passt natürlich wunderbar in meine Tee-Ecke.
Unten stehen einige Teevorräte (Ein Dankeschön an thirsty, die mich noch einmal mit reichlich Teedosen eingedeckt hat!) Dort habe ich Oolongs nach Fermentationsgrad sortiert. Und mein Teelix sitzt dort auch sehr dekorativ und bewacht meinen Tee ;)
Der Wasserkessel hat dort auch einen perfekten Platz gefunden und auch einige Umgießkannen und Schalen, die ich nicht so häufig benutze stehen dort. Oh, und natürlich meine Teedosen von meinem Paps. Eine Dose momentan für Milky Oolong und eine für aromatisierte Tees, Jasmin und Ginseng. Aber es stehen schon weitere Dosen bereit, mein Paps war sehr fleißig. Die warten aber noch auf Inhalt ;)
Obere Etage: Ein Zimmerbrunnen und ein Stufenregal, das mir mein Bruder gebaut hat. Darauf ein Sake-Set und Sake, ist das Sake-Geschirr nicht entzückend? Im Urlaub waren wir asiatisch Essen und bestellten Sake. Wir bekamen Sake in diesem herzigen Kännchen serviert und ich habe mich sofort darin verliebt. Zwischendrin in unserem Urlaub besuchte ich thirsty und Ye Min in Berlin und dort machten wir uns auf die Suche nach einem solchen Set, aber es war nicht zu bekommen. Schließlich zurück im Urlaubsort fragte mein Paps nach dem Sake-Set und die nette Chinesin schenkte es uns =)
Auf dem Regal steht außerdem das Teegeschirr, das ich als erstes von Ye Min bekommen habe.
Es hat einen Ehrenplatz.
Wo habe ich meine Kannen "versteckt"? Meine Oma hat schon die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, weil ich ja so viel Staubwedeln müsste =D Meine Teekannen und auch einige Schalen und Umgießkannen stehen auf dieser schönen Holztreppe. Auch dieses Möbelstück war schon vorhanden- wie gemacht für mich. Früher saßen dort immer die Käthe Kruse Puppen meiner Oma =)
Überhaupt: Ich habe nichts neu gekauft für meine Tee-Ecke, alles war vorhanden oder wurde aus Sammelstücken gebaut. Ich glaube, der Tee-Weg war mir vorbestimmt.
Kommen wir zu meinem Teetisch. Den Bambusteetisch kennt ihr ja schon und bei Facebook hatte ich schon "Eichi" meinen großen Teetisch gezeigt. Hier der Link zu dem Eintrag: Eichi und das Foto:
Als Unterbau fungiert eine alte Weinkiste, die ich von einer lieben Freundin geschenkt bekommen habe.
Das habe ich mir so gewünscht (auch wenn mein Bruder erst lieber etwas edleres als Unterbau haben wollte, er hat "Eichi" schließlich für mich gemacht), aber so kann ich eine Gießkanne drunter stellen, in die das Wasser abläuft und so allerhand anderes, ohne das mein Gast das so sieht.
Das habe ich mir von Ye Mins alter Tee-Ecke abgeschaut und überhaupt hat sie mich sehr zu meiner Tee-Ecke inspiriert. Ich wollte unbedingt auch meine Tee-Ecke vor dem Fenster haben! Wenn ihr einen näheren Blick auf meine Fensterbank werfen wollt, könnt ihr einmal hier vorbeischauen.
Auch für benutzte Teeblätter habe ich ein Versteck: Ein Holzfass. Nur mit der Plastiktüte bin ich noch nicht glücklich, da kommt noch eine Alternative hin. Auf das Holzfass kann ich auch gut mein Laptop stellen, wenn ich unbedingt etwas posten möchte...oder Tee bestelle =P
Was steht überhaupt auf "Eichi"?
Neben dem Bambusteetisch habe ich meine Teeutensilien dort liegen, Blümchen, Teefiguren, Teetuch und eine Kerze.
Zwei Teefiguren habe ich momentan: Den Dackel meines Vaters und eine kleine Mädchenfigur von meiner Mama.
Den hellen Stein habe ich aus dem Wald mitgenommen, er hat eine kleine Wölbung, in der meine Teeschale perfekt steht. Das Blatt links ist handgetöpfert und dort lege ich beim Reinigen der Teekanne den Deckel ab.
Teetrinken macht hier so viel Spaß =)
Das Teegeschirr, das ich nicht so oft benutze und das zum wöchentlichen Abstauben zu zerbrechlich ist (meiner Meinung nach, da habe ich Angst) steht hier in einer Vitrine.
Auch einige andere Dinge haben dort Platz gefunden.
Hier hängt auch meine kleine gestickte Teekanne. Die Vitrine hängt schräg gegenüber von meinem Teeplatz.
 Eine andere kleine Tee-Ecke ist aber dennoch in der Küche geblieben:
Hier haben wir einige "normale" Teesachen, große Teekannen für viele Gäste, meine liebste Glastasse von meiner Oma und auch Beuteltee haben hier einen Platz. Mein Shuyao-Teamaker sowie der Tee dazu stehen auch in diesem Regalfach.
Bei strahlendem Sonnenschein, wunderschön zum sitzen
Wie gefällt euch mein neues Reich?
Herzliche Grüße,
Atessa
Tee-Ecke abends

Kommentare:

  1. Bin gerade auf deinen Blog gestoßen, gefällt mir echt gut, muss ich sagen!
    Vorallem die Maus als Teekanne!! *-*!!!
    Liebe Grüße,
    Lauri

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süße Bilder, sieht echt gemütlich aus :)
    Mir gefällt diese Teekanne als Cursor auch total gut.
    Kannst du mir verraten, wie man sowas macht?
    Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbei schauen.
    Bunte Grüße,
    Marie von http://buntes-bonbon.blogspot.de/

    AntwortenLöschen