Donnerstag, 30. Oktober 2014

Was mich immer wieder fasziniert

Man legt so wenige gerollte Teeblätter in die Teekanne...
...und holt eine Schale voll Blättern heraus.
Es fasziniert mich jedes Mal aufs Neue, welches Volumen die Teeblätter entwickeln.

Gruß,
Atessa

Dienstag, 28. Oktober 2014

Veggie World in Düsseldorf

Letztes Wochenende war ich mal wieder auf Tour für euch. Diesmal führte mich mein Weg zur Veggie World nach Düsseldorf.
Mit meinem Sohn vor die Brust geschnallt haben wir uns in das Getümmel um die Vegetarischen und Veganen Köstlichkeiten gewagt. Besonders interessierten mich die Stände von Aiya und Keiko.
Natürlich schließlich ist es hier ja auch ein Teeblog aber ich bin auch Vegetarier/ Veganerin und deshalb interessierten mich die anderen Stände auch.

Die Messe in Düsseldorf war übersichtlich doch als ich gegen 12 Uhr ankam gab es gerade ein Einlassstop wegen "Überfüllung" der Hallen und so mussten wir warten. Das gefiel dem kleinen Mann so gar nicht aber leider konnten wir nichts machen.
30 min später sahen wir das es tatsächlich irre voll war und für mich und meinen Sohn kein Zuckerschlecken. Wir kamen nur Mühsam an die Stände. Einen Smoothie und Baklava konnte ich dennoch ergattern. Auch habe ich mir eine Jacke aus Hanf kaufen können. Leider waren die Teestände zu voll um in den Genuss eines Teechens zu kommen.

Als erstes habe ich den Keiko Stand gefunden. Es war so wie ich es mir vorstellte. In meinen Augen präsentiert sich Keiko sympathisch und traditionell ohne altbacken zu wirken. Ein freundlicher Mann bereitete einen Matcha zu, in einer schönen Teeschale... leider kam ich nicht ran!!!
Div. Produkte waren ausgestellt und schöne Kannen verzierten den Stand.



Der Aiya Stand wirkte kalt und unpersönlich, man schwimmt auf dem Trend des Matcha. "Tolle" Produkte wie den Eistee im Tetrapak oder andere Matcha Produkte, alles modern aufgemacht, konnte man verkosten. Es wirkte, wie schon gesagt kalt. Während bei Keiko trotz vielen Menschen eine Oase der Ruhe geschaffen wurde, wirkte es bei Aiya Europe hektisch.










Etwas an Tee habe ich dennoch erworben und werde es demnächst für euch Vorstellen, hoffe ich zumindest:


Donnerstag, 23. Oktober 2014

New Tea Ensemble #14 - Fishes

Because of lack of time I´m not writing in English anymore. If my Son gives me some time to write an article I often do this in Germany. That saves time and keep my blog alive.
But I get more and more readers from abroad and so I need to give all of them something to read.



Dienstag, 21. Oktober 2014

Tausche Sitzkissen gegen...tolle Sitzkissen

Vielleicht hatte ja der ein oder andere das Sitzkissen in meiner neuen Tee-Ecke entdeckt. Jetzt habe ich endlich neue Sitzkissen =)
Das Mandala hat meine Oma für mich gehäkelt, ich habe es auf robusten grünen Stoff aufgenäht und mit Weizen gefüllt. Sie sind relativ hart, aber das ist für mich perfekt für längere Tee-Zeremonien.
Und wie ihr sehen könnt...EICHI ist auch wieder da! Nach dem riesengroßen Schreck durfte mein geliebter Teetisch wieder zu mir zurück :)

Gefallen euch meine neuen Sitzkissen? 
Herzliche Grüße,
Atessa

Donnerstag, 16. Oktober 2014

TEATOX Matcha - Review

Vor einiger Zeit hatte ich die Chance für 20 EUR im Wert von 40 EUR bei Teatox zu bestellen.
Wer mich kennt weiß das das eigentlich nichts für mich ist aber einige Leser waren an einer Review interessiert und dem möchte ich nachkommen.




Dienstag, 14. Oktober 2014

GABA Oolong from Taiwan

Thirsty gab mir viele Teeproben mit, als ich sie besucht habe. Ganz besonders interessant fand ich den GABA Oolong und ich wusste, dass ich mir davon unbedingt etwas bestellen möchte, wenn ich die Gelegenheit dazu haben sollte.
Ye Min wollte ebenfalls Tee aus Taiwan bestellen und so haben wir zusammen einiges an Tee bestellt.
Der GABA Oolong schmeckt so, wie ich es mir erhofft habe- ein sehr interessanter Tee.

Die gerollten Teeblätter duften nussig-mild, sehr weich und der Geruch bleibt lange in der Nase.

  • 1. Aufguss: Der Tee riecht sehr angenehm, wie feuchtes Laub und dieser Eindruck trägt sich in den Geschmack hinein. Meine erste Assoziation war (beeinflusst vom Wetter natürlich) Ein regnerischer Herbsttag. Nach einem Spaziergang kehrt man gemütlich in die warme Stube zurück, der Geruch nach feuchtem Laub und Erde haftet noch an einem.
  • 2. Aufguss: Der Geruch ist stärker, eine leichte Zimtnote ist hinzu gekommen und eine Note, die ich mit Anis vergleichen könnte. 
  • 3. Aufguss: Gleichbleibender Genuss. Es entfalten sich aber noch viele andere Geschmacksnuancen, die ich gar nicht greifen kann. Es ist ein erdiger, wohltuender Geschmack, der dem Gaumen schmeichelt, vielleicht mit einem Hauch Nuss, so wie der Duft der trockenen Teeblätter schon verspricht.
Dieser Tee ist ein wirklich spannender Tee. Ich mag, dass er viele Geschmackskomponenten hat, aber immer weich und angenehm bleibt.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Tee in der Stillzeit - erstes Fazit

Hinweis: Ich beziehe mich in diesem Artikel nur auf richtigen Tee. Grün Tee, schwarz Tee und Oolong Tee etc. Nicht auf Kräutertees

Ich habe nun nach 3 Monaten Stillzeit ein ersten Eindruck für euch wie Tee in der Stillzeit wirken kann.

Dienstag, 7. Oktober 2014

Zuwachs in meiner Teekannenfamilie

Irgendwann habe ich es bestimmt schon erwähnt aber durch meinen Umzug habe ich doch tatsächlich vergessen euch Bilder zu zeigen- von meinen drei neuen Schätzen.

Schatz Nummer 1:
Eine kleine Porzellankanne mit einer Fledermaus. Diese Kanne sollte mich eigentlich in den Urlaub begleiten, aber leider kam sie nicht rechtzeitig an. Sie leistet mir aber hervorragende Dienste beim Verkosten neuer Tees. Sie passt so schön zu der Teeschale, die Ye Min mir geschenkt hat. Auch wenn sie nicht den gleichen Farbton hat.

Schatz Nummer 2:
Ich wollte gerne eine eigene Kanne für geröstete Oolongs haben und diese ist es nun. Eigentlich sollte sie eine 1-2 Personen Teekanne sein, aber sie weicht leider stark von dieser Beschreibung ab, ich kann mindestens 3 Personen bedienen. Außerdem ist sie nicht so niedlich, wie sie auf dem Bild aussah, sie hat eine ganz andere Silhouette. Inzwischen habe ich sie aber doch lieb gewonnen, weil sie einen hübschen Strahl zaubert.

Schatz Nummer 3:
Meine Drachenkanne. Ich habe sie von meinem Freund geschenkt bekommen und ich trinke aus ihr dunklere Oolongs. Sie ist schön klein, für 1-2 Personen. Ich trinke gerne aus ihr und ich bin immer noch am überlegen, ob ich ihr ein Teekannenbändchen mache. Was meint ihr?

Mein neues Hobby beim Teetrinken ist momentan übrigens das Stricken an einer Decke aus pflanzengefärbtem Garn.
Herzliche Grüße,
Atessa