Sonntag, 30. November 2014

[geschlossen] 1. Advents Gewinnspiel 2014



Heute ist ja schon wieder der erste Advent, man, wie ist dieses Jahr vergangen. So schnell. Es hat mich ganz schön überrascht. 

Heute könnt Ihr den neuen und streng limitierten Teekalender gewinnen und eure persönliche Teeschale dazu. Diese hatte ich mit 3 anderen letztes Jahr aus China mitgebracht. Letztes Jahr hatte ich schon 2 verlost und eine verschenkt und diese wartet noch auf einen Besitzer. 
Damit Ihr diese Schale auch füllen könnt bekommt Ihr einen Gutschein von der Kunst des Tees über 10% des Warenwertes dazu. 
Dort könnt Ihr nach eurem eigenen Geschmack stöbern und Tees passend für die Schale aussuchen.

Um teilzunehmen hinterlasst mir einfach einen Kommentar wie ihr eure Weihnachtszeit mit Tee verbringt.

Teilnahmebedingungen:

- Offen für alle Leser aus Europa.

- Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Ein Los für einen Kommentar pro Person, mehrfache Kommentare werden nicht gezählt
- Zwei Lose, wenn Ihr in eurem Blog oder bei Facebook über das Gewinnspiel berichtet. Link bitte in den Kommentar. 
- Ein Name muss im Kommentar enthalten sein
- Nach der Auslosung und dem gewonnenen Gewinnspiel sendet mir innerhalb der nächsten 3 Tage   eine Email mit eurer Versandadresse. Sollte das nicht passieren bekommt der nächste den Gewinn.

- Einsendeschluss ist Sonntag, der 7.12.2014

Donnerstag, 27. November 2014

Ensemble 15 - cold days

 The days are shorter and colder and I can see the winter. So also my tea table needs to change again.
It is a rainy and cold today, I used this beautiful teapot I found once in a small temple in Wudang Shan.
The cover is already broken but I fixed it.
For drinking I use a lager cup in a jade green color. I got this cup from my first Tea and Gong Fu teacher. This is the only peace I got from him.


This cup also have a smal crack.
I´m not very sad about this small cracks in teapot and cup. Both makes this ensemble special.
And both are a little bit like my soul and heard.
Often people try to broke me but I´m still here and alive and I´m what I´m no matter what people do to me.


Both peaces I got in a special moment and so I rember this moments while I´m drinking my cup of winter dong Ding. A great tea for this cold and rainy day

Dienstag, 25. November 2014

Advent Advent - es ist wieder soweit

endlich! Die Weihnachtszeit steht bevor. Ich habe noch kein einziges Geschenk.
Wartet! Das stimmt gar nicht, für euch habe ich wieder tolle Geschenke! Ich freue mich darauf euch wieder reichlich zu beschenken.






Irgendwie hat mich die Weihnachtszeit überrascht und am Sonntag ist schon der erste Advent. Ich habe die Kalender noch gar nicht fertig. Na ja die werden aber heute noch in den Druck gegeben.

Gerade noch habe ich meinen ersten Sohn geboren und nun ist das Jahr wie im Flug vergangen. Jeder einzelne Tag ist so kurz. Kaum stehe ich auf bin ich schon wieder müde und geh zu Bett. Zwischendurch wird der kleine Hausherr bespaßt. Es bleibt kaum noch Zeit für eine Schale Tee oder den Blog aber ich vergesse meine treuen Leser nicht und ich habe wirklich tolle Kooperationen für euch dieses Jahr. Da wird für jeden etwas dabei sein.
Ausserdem ist der große Hausherr in China und hat hoffentlich seine Bestellliste abgearbeitet, da wird auch für euch etwas dabei sein.



Das Spiel läuft wie auch letztes Jahr schon, an jedem Advent verlose ich etwas für euch.
Zum einen bekommt jeder einen streng limitierten Teekalender, von all den Fotos die ich über das Jahr gesammelt habe, und zum anderen gibt es viele andere tolle "Teeige" Preise.
Seit also gespannt wenn es Sonntag wieder los geht.

Donnerstag, 20. November 2014

Tee in der Stillzeit

Nächstes Update nach nun 4 Monaten Stillzeit und Teegenuß.
Ich finde das mein kleinmer Mann auch weiterhin keine Auswirkungen beim Tee hat, er wird weder munterer noch müder noch quengelt er mehr oder weniger.
Ich achte aber auch weiter auf die Qualität meiner Tees und ich trinke nur so viel es mein Körper verträgt. Dieser sagt mir ganz genau wann es genug ist mit dem Tee.

Der kleine Mann findet nun auch schon Spaß dabei Mama beim Tee zu stören. Meistens schaffe ich es gerade einmal eine Kanne zu trinken, das ist nicht viel.
Grüner Tee, dazu gehört auch Jasmin Tee, ist in kleinen Mengen nicht gefährlich und man sollte immer auf seinen Körper hören
Ich vertrage keinen schwarzen Tee in dieser Zeit, auch dunkle Oolong Tees machen mit zu schaffen.
Ich bekomme davon ein drücken im Magen und schweiß auf der Stirn. Nicht nach einer Schale aber nach ein paar mehr. Grün- und heller Oolong Tee haben diesen effekt nicht.

Dienstag, 18. November 2014

New Teamaster

 While a tea seminar near Frankfurt/ Germany, Fynn really wants to try some tea.  Here a japanese tea catches his attention. Slowly he will learn more about tea I guess.

More about the seminar I will write later for you a big cold catches me and Fynn and so I will just give you thisw cute pictures first and later a review to the seminar.
So come back soon, beautiful picutes waits fo you...

fascinated by all the tea things
back home he try to prepare his first cup of tea


Donnerstag, 13. November 2014

Reise Kanne



meine neue Reise Kanne
Diese Kanne habe ich mir extra für die Türkei - Reise gekauft, damit ich auch in meinem Urlaub weiterhin meinen Tee genießen konnte.
Denn sechs Wochen ohne Tee wäre einfach undenkbar! 
Also musste ich eine Kanne, eine Umgießkanne und dazu passende Becher kaufen und natürlich meinen persönlichen Tee mitnehmen. 

Chill Time

Der Urlaub kann kommen



Einige werden sagen, wie ohne Tee? die Türkei ist einer der Länder, wo es im Überfluss Tee gibt. Stimmt, aber schwarzen Tee. 
Und,die die mich kennen wissen, dass ich keinen schwarzen Tee trinke.
Ich muss aber zugeben, das es in der Türkei auch grünen Tee gibt. Hab Ihn auch probiert. 
Leute ich kann euch nur raten, Finger weg von türkischem grünen Tee!

Dienstag, 11. November 2014

Ein Herbst-Tag




Die Blätter sind bunt und fallen herrlich von den Bäumen. Die Sonne strahlt noch aber wesentlich kühler als zuvor. Der Herbst hat eindeutig Einzug gehalten.
Die Tage sind schon viel kürzer und Morgens zieht man dann doch eher den Morgenmantel viel länger an.

Ich mag diese Jahreszeit, es ist die Kuschelzeit... Für meinen kleinen Knopf ist es der erste Herbst, er mag die frische Luft und scheucht mich bei Wind und Wetter vor die Tür. Er schläft mit seinen 4 Monaten wenig und hält mich gut auf Trapp.
Es kommt aber doch manchmal vor das ich ihn Tod-spielen kann. Seine kleinen Augen werden dann schwerer und schwerer und schließlich erliegt er der Müdigkeit.
Zeit für mich um einen Tee zubereiten und die wenigen Minuten der Ruhe zu genießen.



Im Herbst greife ich oft zu den dunkleren Tees. In der Stillzeit muss ich besonders auf die Qualität achten. Schwarze Tee soll man eigentlich nicht während Schwangerschaft und Stillzeit trinken aber wenn die Qualität und die Zubereitung stimmt, dann schadet einer weder Mutter noch Sohnemann.


 Meine Wahl an diesem Tag fällt auf einen dunklen Mao Feng der West China Tea Company. Er hat nicht diesen Schokoladigen Geschmack, ist etwas herber also genau richtig für diesen kühlen Tag.

Damit Ihr die Blätter und die Farbe sehen könnt, wähle ich eine Glaskanne.
Ich koche das Wasser auf und lasse es sich kurz beruhigen erst dann gebe ich es über die Teeblätter.
Schon beim aufgießen der Blätter entfaltet sich ein süßer Duft nach Honig. Tief und waldig, die Farbe ist Orange, rötlich.
Schön anzusehen!


Schon bei dem Anblick des aufgießens erwärmt sich mein Körper und ich freue mich auf den ersten Schluck.
Ich lasse diesen Tee nur kurz ziehen damit er all seine Facetten zeigen kann. Der Duft ist Honig, der Geschmack eher herb aber man kann auch hier den Duft wieder finden.

Meine wenige Zeit ist dieser Tee wert!
Um schwarzen oder dunklen Tee zu genießen muss ich wirklich Lust drauf haben. Einen Oolong kann ich immer trinken aber diese Tees warten auf die perfekte Zeit und den perfekten augenblick.
Sie passen nicht immer.


Donnerstag, 6. November 2014

Bitternadel- Ku Ding

Ich bin ja immer für Neues offen und so habe ich natürlich nicht lange gezögert, als Ye Min mir vor einiger Zeit Ku Ding Cha angeboten hat.
Treffender kann man einen "Tee" wie diesen eigentlich gar nicht ins Deutsche übersetzen: Bitternadel-Tee.
Lange gerollte Blätter, wie Nadeln, und ein Geschmack, Chicorée oder Löwenzahn ist nichts dagegen, so bitter ist der Tee;)

Ye Min hat schon einmal etwas dazu geschrieben, was es mit diesem interessanten Blatt auf sich hat, schaut doch einmal hier nach.
Mit meinem Beitrag möchte ich noch ein wenig zur Beschreibung des Geschmacks beitragen und meine Erfahrungen mit dem Tee schildern.
So habe ich einen Aufguss aus den Ku Ding Blättern hergestellt:

  • Wasser erhitzen, abkühlen, wie bei der Zubereitung eines Oolongs
  • 1 Nadel auf eine 400 ml Tasse
  • kurz ziehen lassen; ich lasse die Nadel 3-6 Minuten im Wasser und fische sie dann heraus
Der Geschmack ist beim ersten Mal wirklich überwältigend. Ich war auf bitteren Geschmack eingestellt aber trotzdem war es wirklich überraschend bitter.
Wer bitter überhaupt nicht gewohnt ist, der wird diesen Tee vermutlich nicht gerne trinken (die Chinesen schätzen auch nicht den Geschmack, sondern die Wirkung, wie Ye Min schreibt).
Ich mag bitter sehr gerne und ich esse auch mit Genuss Chicorée oder anderes Bittergemüse.
Aus diesem Grund ist dieser Tee manchmal wirklich eine "Rettung". 
Ich spüre die reinigende Kraft, die dieser Tee hat, wenn ich einen schlechten Tag gehabt habe, schlecht gegessen oder viel in stickigen Räumen zu tun hatte, dann fegt der Tee meinen Kopf und Körper frei und ich fühle mich viel besser.
Was ich auch ganz besonders liebe ist der süße Nachgeschmack. Damit rechnet man überhaupt nicht und er ist wirklich etwas besonderes.

Ich kann diesen Tee jedem empfehlen, der Mal ein anderes Aufgussgetränk zur Vitalisierung des Körpers ausprobieren möchte. Das Geschmackserlebnis ist einzigartig und einen Versuch wert.

Herzliche Grüße,
Atessa

Dienstag, 4. November 2014

the Germans and the time

Worldwide People knows that the Germans are always on time. Time means a lot for us Germans and so we are not wondering about the big question about time while having a cup of tea.


I often got questions about the pouring time of tea. People often wonder that I have no answer for this question.
See, everybody love tea in a different way. For example me and Thirsty... Thirsty drinks her tea very strong without much fragrance, I love it soft and with much of the fragrance. Her pouring time is much higher than my is. 
So it depends on your style, i just have the advice for you to try it out and find the best way suits for you. I  often see watches on a tea table but I really feel uncomfortable with this style also with a scales. 
I feel that all this machine makes my way of tea to static and no more flexible. 
The way I prepare the tea goes often with my mood, also the choice of the teapot and tea.



 
So my advice for you, learn from and with your tea. Tea will tell you when you are wrong. If it taste bad than you are wrong if its good for you, even others don´t like it, then it´s your style and right!