Donnerstag, 30. April 2015

Ausgetrunken #1- Atessa

Heute habe ich mit einem Hauch Wehmut das letzte Mal einen sehr leckeren Tee getrunken. Mit diesem Tee verbinde ich sehr viel, es ist der Tee, den ich zusammen mit Ye Min erworben habe, als ich sie das erste Mal traf und wir das Teehaus Cöln besuchten.





Als ich Mitte des letzten Jahres meine Packung aufbrauchte, bestellte ich sofort Nachschub, 100 g.
Es handelt sich übrigens um den Fancy Old Style. Allerdings war ich sehr enttäuscht, als ich das erste Mal von der neuen Lieferung probierte, nicht nur das Blatt sah anders aus, auch der Geschmack war ein ganz anderer. Ich meldete mich bei Herrn Volkmann und er bedauerte es, dass mir der Tee nicht ganz zusagte. Der Teemeister wollte anscheinend etwas Abwechslung und hat einen anderen Tee hergestellt. Herr Volkmann schickte mir als Ersatz einen anderen Tee, zu dem ich gleich noch etwas schreiben werde.
Zum Glück hatte Ye Min nämlich noch etwas von dem Tee und hat ihn mir großzügig überlassen, nur jetzt ist leider auch diese Packung aufgebraucht.

Der Tee, den mir Herr Volkmann zusandte, ist ein Tie Guan Yin, Dark Chestnut, und er erinnert mich mit seiner Weichheit und dem nussigen Aroma sehr an den Fancy. Bei dem Tee wird mir ganz angenehm warm und er hat mich gut durch den Winter begleitet. Leider ist auch dieser Tee jetzt ausgetrunken, aber bei Gelegenheit werde ich ihn auf jeden Fall nachbestellen.


Auch der dritte Tee ist aus dem Teehaus Cöln und war im letzten Jahr ein Teetip, den ich mit bestellt hatte, der Qui Lan Cezar Light. Es ist ein recht stark fermentierter Tee, aber er hat leichte Zitrusnoten und erfrischt so auch im Sommer.
Ich habe ihn gerne getrunken, aber vermutlich werde ich ihn nicht noch einmal nach bestellen.

So, drei Tees habe ich vernichtet, das war auch nötig, da Ye Min Nachschub für mich hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen