Donnerstag, 14. Mai 2015

neues Teeset / Europäische Keramikkünstler



Die letzten Wochen war ich ein wenig shoppen. In Sachen Teekeramik war ich für euch unterwegs und zwar habe ich einige Sachen von europäischen Künstlern erstanden.
Die Stücke haben mich auch zu einem anderen Thema inspiriert und zwar werde ich demnächst Europäische und Asiatische Teewaren gegenüberstellen.
Beides hat wie ich finde seine ganz eigene Schönheit aber sie sind doch so verschieden wie auch die Kontinente an sich.




Heute möchte ich euch mein Teeset aus der Keramikgasse vorstellen. Die vielen schönen Einzelstücke haben mein Sammlerherz erwärmt und mich zuschlagen lassen.
Ich habe eine Teekanne, 2 Teebecher, eine Umgießkanne (Gerechtigkeitskanne) und einen Teeteller erworben.



Fangen wir mit dem kleinen Teekännchen an.
Dieses Kännchen fast ungefähr 200ml. Der Deckel sitzt nicht bombenfest wie bei den chinesischen Kännchen und auch die Form ist etwas anders, dennoch gießt die Kanne ausreichend gut. Sie hält die Wärme und macht einen schönen Tee.
Da sie als Oolong Kännchen verkauft wird habe ich sie auch mit Oolong "eingetrunken". Ich habe sie nicht wie die chinesischen Kännchen vorher ausgekocht. Ich denke das dies aufgrund der Glasur eher nicht ratsam ist.
Ich muss jedoch sagen, das mir die Kanne für feine Oolongs eher nicht gefällt. Ich werde sie fortan für dunkle Oolongs, ab 50% Fermentation nutzen oder aber für leichte schwarz Tees, da bin ich noch nicht sicher.
Weil diese Kanne eher "rustikal" ist wirkt sie bei einem leichten Teeensemble nicht und lässt den Tee nicht so wirken wie ich es gern hätte. Mag sein das der eine oder andere das anders sieht. Ich persönlich mag das rustikale aber setze es nicht mit Leichtigkeit gleich.


Als nächstes zeige ich euch die wunderbaren Teeschalen.
Viel kann ich dazu nicht sagen außer das sie mir sehr gefallen. Ich kann mir diese auch gut in anderen Ensembles vorstellen.


Nun zu meinem Highlight des Sets. Der "Pitcher", die Umgießkanne oder auch Kanne der Gerechtigkeit genannt. Eigentlich erschien mir diese Kanne viel zu groß aber sie gehörte nunmal zum Set also musste sie mit. Das diese sich zu meinem ansolutem Lieblingsstück mausert hätte ich nicht erwartet.
Die Kanne liegt wunderbar in der Hand und hat eine sehr schöne Form, sie gießt nicht optimal, kleckert ein wenig aber ich denke das ist Übungssache. Dennoch, dieses Stück hat es mir angetan. Die Kanne kam ohne die grüne Umwicklung, das habe ich als Hitzeschutz und Verzierung selbst gemacht. Dieser Pitcher fasst ca. das doppelte der Teekanne.

Ich bin mir sicher das Ihr dieses Kännchen demnächst öfter bei meinen Tee Ensembles sehen werdet.


Fazit:

Ich mag jedes einzelne Stück dieses Teesets und schätze vor allem das es Einzelstücke sind.
Schaut euch doch einmal auf der Seite von Keramikgasse.de um. Dort gibt es viel zu entdecken, vor allem aber die entstehung dieses wunderbaren Sets.

Ich habe für das Set um die 150 € bezahlt war für den aufwand und dieExclusivität völlig in Ordnung ist.


Wie findet Ihr das Set?

durchaus ein guter Preis ist.

Wie findet Ihr das Set?

Kommentare:

  1. Ja, das Set gefällt mir sehr gut. Und ich bin deiner Meinung, was die Teesorten für die Kanne angeht. Es gibt schon den Eindruck her, dass sie gut für dunklere Teesorten sprechen. Auch dunklere Puerhs könnte ich mir vorstellen. Hat die Kanne innen ein Sieb vor der Tülle? Und welcher Art ( zb Kugelsieb oder wie bei den Japanern) ist es ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Kanne hat innen ein Sieb, kein Kugelsieb. Ein einfaches eingearbeitetes Sieb was große Teeblätter nicht durchlässt.

      Für Pu Erhs kann ich sie mir auch gut vorstellen

      Löschen
  2. Für mich gern in "unter 100 ml" , dann würde ich schon schwach werden...

    AntwortenLöschen