draußen im Schloss

Regen! Dabei war ein Tag an der frischen Luft geplant!
Das Teeset ist verpackt, das Ensemble ausgewählt und die Teesorten verlesen und nun dieser Regen.
Alles ist nass aber einem Tee kann man auch zu Hause trinken.

Den Vormittag verbrachten ich und mein Gast also in meinem kleinen Teemuseum und dann klarte das Wetter tatsächlich auf. Es konnte doch noch in die Natur gehen.

Ich wählte für diesen etwas kühleren Tag einen gerösteten Dong Ding aus. Ich finde er passt wunderbar zu etwas kühleren Tagen.
Voll Aromatisch und etwas nussig.



Die Sonne kam genau zur richtigen Zeit hervor und wir genossen, leider nur einen, Tee in dem kleinen Schlossgarten bei Eschweiler. Ich mag diesen Garten sehr, er ist wenig besucht und bietet eine schöne Teefläche.

Ein kleiner Vogel sang im Baum über uns. Er lies sich nicht vertreiben, nicht das dies gewollt wäre, ein Teegast mehr ist durchaus willkommen. Meistens aber fliegen die kleinen racker ja weg wenn die Großen Menschen kommen. Dieser hatte aber Spaß uns beim Tee zu beobachten.
Ist ja auch etwas neues




Kommentare:

  1. Hallo liebe Yemin, ich würde so gerne mal genauer sehen, wie Dein Wasserkocher, den Du draussen benutzt, funktioniert. Wenn ich draussen Tee aufbrühe, nehme ich das Wasser in einer Thermoskanne mit...leider verliert es aber schnell die Wärme...
    Danke für Deine grosse Arbeit mit diesem Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für kleine Teereisen, nehme ich auch die Thermoskanne mit. Diesmal waren wir aber zu zweit und da durfte es etwas "aufwendiger" sein. Dieser Wasserkocher war ein Gasbrenner, ich persönlich besitze nur einen Alkoholbrenner. Der dauert viel länger um das Wasser heiß zu bekommen, tut aber seinen Zweck.

      Danke für das Lob, der Blog ist Herzensangelegenheit

      Löschen