Donnerstag, 14. Januar 2016

Matcha-Mandel-Konfekt

Vor einiger Zeit war ich im Bioladen auf ein kleines Konfekt aus Matcha mit Mandeln gestoßen.
Hier hatte ich bereits darüber geschrieben und auch, dass ich versuchen will, etwas ähnliches nachzubauen.




Für etwa 10 kleine Kugeln benötigt ihr:
  • 100 g Mandeln
  • 30 g Reissirup (beim nächsten Mal werden Datteln probiert!)
  • 1 TL Matcha (mehr oder weniger nach Geschmack)
  • Kokosraspeln (optional)
Zuerst müssen die Mandeln enthäutet werden (es sei denn, ihr nehmt gleich "nackte"). Dazu sehr heißes Wasser über die Mandeln gießen, etwas warten, bis man ins Wasser fassen kann ohne sich zu verbrennen und dann einfach die Haut abfriemeln. Einfach. Manchmal hat man wirklich Pech und es ist ungemein schwierig, die Haut abzubekommen.
Nun hab ich die Mandeln ganz leicht geröstet, sodass sie zumindest wieder ganz trocken waren und nur wenig gebräunt.
Im Personal Blender habe ich zuerst die Mandeln ganz fein gemahlen und dann das Matchapulver und den Sirup eingerührt. Es muss eine etwas klebrige Masse entstehen, sodass man kleine Kugeln formen kann. Die kleinen Kugeln kann man nun in den Kokosraspeln rollen oder für noch mehr Kokosgeschmack gibt man gleich die Raspeln zum Teig und rührt sie mit unter.

Zum Aushärten habe ich die Kugeln in den Kühlschrank gestellt und ich denke, dort sind sie auch am besten aufgehoben, gekühlt schmecken sie mir am besten.

Grüne Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen