Donnerstag, 28. Juli 2016

Ausgetrunken #6- Atessa

Was? Ich schon wieder? Jawoll, ich springe diesen Monat für Yemin ein. Gerade habe ich noch einmal geschaut, wie viel ich bis Mai getrunken hatte. Puh. Da kann ich dieses Mal nicht mithalten, aber drei Tees sind es doch geworden (und einige andere sind kurz vor der Vernichtung, wie mein diesmonatiger Favorit, den ich übrigens gerade jetzt trinke).

Also nur drei Packungen auf dem Bild, da sind wir ja flott fertig, von links nach rechts:
Milky Oolong aus dem Teehaus im "Garten der Welt" in Berlin, ein Mitbringsel von Yemin. Den habe ich gerne mit zur Uni genommen und den Vormittag über getrunken. Mit dem Tee kann man eigentlich nichts falsch machen.

Die kleine Tüte in der Mitte war mit einem Gui Fei aus Taiwan gefüllt, ich mochte ihn nur manchmal, wie ich im letzten Ausgetrunken-Post geschrieben hatte.  Ich weiß nicht, ob andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben, aber ein Gui Fei schmeckt bei mir oft leicht muffig... naja, jetzt ist die letzte Tüte leer. Wenn ich nur wüsste, woher thirsty ihren GuiFei hatte, von dem sie mir vor Ewigkeiten eine Probe abgefüllt hatte =D

Und eine kleine Tragödie ist die letzte Tüte: Ich habe keinerlei Lishan mehr im Haus! Dies war auch noch einer aus Taiwan, nicht gaaaanz so schmackhaft wie der, den es im Berliner Teesalon gibt, aber trotzdem *mhmmmm*. Aber ich hab ja gehört, dass Yemin derzeit in Berlin verweilt...und um die Teeläden dort wird sie bestimmt nicht herum gehen =D

Sommerliche Grüße vom Teetisch!
Atessa

Dienstag, 26. Juli 2016

Camelia Ensemble - with a wonderful black tea


Winter time is camelia time.
I bought a beautiful camelia japonica. For those of you who don´t know, this plan is like a little sister to our tea plant camelia sinensis.
The blossoms of the camelia japonica look very simular to the sinensis blossoms. Also the leaves look alike.

Donnerstag, 21. Juli 2016

Teekunst aus der Keramikgasse

Yemin hatte schon einmal über zauberhafte Einzelstücke aus der Keramikgasse geschrieben, ihren Beitrag könnt ihr hier nachlesen.
Seit Mitte Dezember hat mein Liebster seine eigene ganz individuelle und wunderschöne Teeschale. Er hat sich so sehr gefreut und genießt seitdem jeden Tee aus der Schale, mit ganz vielen lieben Gedanken an Yemin, die ihm dieses Einzelstück zu einem Zeitpunkt zukommen ließ, an dem es ihm und uns nicht so gut ging.
Es ist schön, wie sehr der Tee verbindet, wie Einzelstücke einen verzaubern und an Momente und Ereignisse erinnern, in denen es einen Lichtblick gibt.
Teetrinken im Krankenhaus ist definitiv ein Erlebnis, ich hätte zwar darauf verzichten können, aber dennoch war es schön auch in dieser Situation eine Schale Tee genießen zu können.

Herzlichen Dank, Yemin!
Atessa

Dienstag, 19. Juli 2016

Monatsfavorit Juni - Yemin


Diesen Monat war es wirklich schwer mit einem Monatsfavoriten. Ich habe noch nie, bis auf in meinem letzten China Urlaub, so wenig Tee genossen. Während ich im Urlaub schlicht und einfach keinen guten bekommen habe, so konnte ich den letzten Monat hier, wieder zu Hause keinen trinken.
Mein Magen will weder Essen noch trinken, leider auch keinen Tee.
Der bloße Geruch dreht mir den Magen um.
Ich habe wohl schon 5 kg abgenommen obwohl das nicht gut in meiner jetzigen Verfassung ist.
Warum das alles?
Ich bin wieder schwanger. Wie schon beim ersten Kind plagt mich die Übelkeit extrem und lässt mich trotz Hunger sämtliche Nahrung verweigern.


Was ist also mein Favorit im letzten Monat?
Ich habe den Tan Bei Tie Guan Yin zu der einen oder anderen Zeit genießen können. Der reine Geschmack hat meinen Magen nicht belastet. Trotzdem ist mein Monatsfavorit die Zeit auf meiner grünen Terrasse, allein und ohne Kinder.
Ich genieße die Momente in der Sonne, das Grün meiner Pflanzen und die wunderbaren Blumen aber vor allem genieße ich die Ruhe.
Die ich mit 2 Kindern einfach nicht mehr habe. Ich hab Angst vor Nummer 3. Eigentlich habe ich nur ein Kind aber ich hab noch eins gratis dazu bekommen, aus einer vorherigen Beziehung meines Mannes.
Ein kleines chinesisches Mädchen, kein Wort deutsch und keine Ahnung von der weiten Welt. Eine Herausforderung im Alltag!



Donnerstag, 14. Juli 2016

"Schwarztee" aus Brom- und Himbeerblättern

Dieses Jahr habe endlich dran gedacht etwas auszuprobieren, was seit zwei Jahren schon auf meiner Liste steht: "Schwarztee" aus Brom- bzw. Himbeerblättern.

Dienstag, 12. Juli 2016

Monatsfavorit - Atessa #4 Juli

Ich habe eine große Vorliebe für Oolongs mit leichter Röstung, die in die nussige Richtung gehen. Einer meiner liebsten Tees ist der  Tie Guan Yin, Dark Chestnut, den ich leider schon seit Anfang April nicht mehr habe und wie ich gerade festgestellt habe, ist er auch nicht mehr im Teehaus Cöln zu bekommen. Sehr schade.

Aber daher ist es ganz gut, dass ich einen adäquaten Ersatz habe, den Dongding Oolong [Nostalgie] - nussig von teahome.com. Dies ist mein diesmonatiger Lieblingstee.
Leider hat er nicht die süßen Karamellnoten des Tie Guan Yin, aber dafür schmeckt er sehr nussig, wie Mandelmilch.
Auch wenn ich diesen Tee gerne morgens trinke ist er wohl am besten für den Abend geeignet. Ich komme nur meistens am Morgen dazu Tee zu trinken.

Herzliche Grüße,
Atessa

Donnerstag, 7. Juli 2016

Meine Reise nach Hong Kong



Skyline von Hong Kong

Herbst 2015 habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt und bin mit Freunden für 17 Tage nach Hong Kong geflogen.
Auf dem Programm standen neben Kultur und lokalen Sehenswürdigkeiten, natürlich alles was mit Tee zu tun hatte.
Teemuseum, Teehäuser und Teeläden.

Dienstag, 5. Juli 2016

Monatsfavorit - Thirsty # 4


Dieser Alishan hat mich durch den Juni begleitet.



Alishan

Er zeichnet sich durch seine Milde aus, da er nicht geröstet ist. Er ist ein schöner Sommertee leicht bekömmlich. Außerdem bringt er mich wieder in die Straßen von Hong Kong zurück, in den Teeladen, wo ich ihn gekauft habe.
Der Reisebericht folgt hier auf dem Blog.









Es ist die letzte Tüte, die in meinem Schrank vorhanden ist.

Eine NEUE TEEBESTELLUNG muss sehr bald her.