Gärtnerseife mit Matcha

In der letzten Märzwoche habe ich mit meinem Liebsten versucht, eine grüne Seife zu sieden.
Wie man sieht ist der grüne Versuch mäßig geglückt, wir haben hier eine hübsche Olivenöl-Kakaobutterseife. Der dunkle Leim war ursprünglich wirklich Grün, wenn auch nicht so grün wie mein Shampoobar. Die Lauge hat die Farbe vermutlich vernichtet...aber im dunklen Teil der Seife ist zusätzlich Mohn enthalten, sodass sie wenigstens als Gärtnerseife die "grüne Absicht" erahnen lässt. Der Mohn hat einen Peelingeffekt und schrubbelt verdreckte Hände sauber.

Oben drauf habe ich auch Matcha gestreut. Aber nicht wundern, dass ich so großzügig damit umgehe. Es handelt sich um den Matcha EU von Koyamaen, der gesüßt ist und den ich für nichts benutzen mag, ein Fehlkauf also. Jetzt brauche ich ihn irgendwie so auf, indem ich ihn verbacke oder eben Kosmetik färbe.
Zucker soll ja auch für mehr Schaum in der Seife schäumen, also wird es ganz gut sein :)

Herzliche Grüße,
Atessa

PS.: Auch wenn Seife wenig mit Tee zu tun hat...ich finde es nach wie vor spannend, mit Tee in verschiedenen Bereichen zu experimentieren und euch von meinen Erfahrungen zu berichten.

Herzliche Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen