Donnerstag, 6. April 2017

Teeblätter im Kühlschrank

Ich habe eine neue Verwendung für meine gebrauchten Teeblätter: Ich lass sie in einem Schälchen abkühlen und stelle sie dann so in den Kühlschrank.
Warum?
Die Teeblätter nehmen unangenehme Gerüche im Kühlschrank auf, ganz so, wie es die Bambuskohle auch tut.
Anlass dieses Experiments war eine Humusinvasion in meinem Kühlschrank. Der Liebste hatte für die Feiertage reichlich Humus mit noch reichlicherem Knoblauch hergestellt (was gut war) und eine Dose im Kühlschrank hinten vergessen (was nicht gut war). Besagte Dose hat angefangen zu schimmeln und hat den gesamten Kühlschrank mit...Duft erfüllt. Also: Dose raus, Teeblätter rein – und es hat funktioniert :)
Natürlich ersetzt das nicht die monatliche Reinigung mit Essig, aber irgendwie ist es schön, den Teeblättern noch einen weiteren Zweck zu geben.
Thirsty hat ein tolles Kissen mit wieder getrockneten Teeblättern, das steht auch noch auf meiner To-Do-Liste.

Liebste Grüße,
Atessa


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen