Donnerstag, 24. August 2017

Monatsfavorit Juli - Yemin

Wenn ich nach meinen beiden Vorrednerinnen nun auch noch schreibe das mir diesen Monat vor allem die Geselligkeit gefallen hat, dann wird es wohl etwas öde für euch. Dennoch bin gerade ich die, die einen guten Teepartner zu schätzen weiß. Ich trinke wenn ich bei Aachen bin 99% meiner Tees alleine. Ab und an beehrt mich mal eins meiner Kinder mit seiner Anwesenheit. Irgendwie ein trauriges Dasein, doch ich will nicht jammern. Das interessiert euch noch weniger.



Euch interessiert eine Teeempfehlung, doch habe ich diesen Monat wirklich keine. Ich hatte nach Berlin nur dunkle Tees mit genommen. Das war nicht die beste Wahl für solch heißes Wetter.
Einen anderen tee habe ich aber nicht gefunden. Vielleicht habt Ihr Tipps?



Gyokuro, Matcha und Co., diese grünen Tees eignen sich hervorragend für diese warme Jahreszeit. Leider hatte ich meinen Koyamaen Gyokuro zu Hause gelassen und einen, den ich im KaDeWe erworben habe, der kam nicht annähernd ran.
Dennoch war dieser  besser als nix.

1 Kommentar:

  1. Ja, das kann ich bestätigen. Das Wetter war überaschend oft so warm, dass ich in disem Jahr schon überproportional viel japanische, kühlende Tees gegossen habe und jetzt gerade kurz vor "leer" bin.
    Im Urlaub bei zum Teil über 40 Grad hatte ich mir auch eine Pause gegönnt. Wurde andererseits auch überaschend von einem einfachen Tiguanyin grüner Art erfrischt.
    Komme gerade gestern von einer überaus gelungenen Teerunde und verstehe deine Gedanken wegen dem allein Tee gießen sehr gut. Aber andererseits habe ich auch das Glück, den angenehmsten Teepartner zu Hause an meiner Seite zu haben.
    So, jetzt bin ich wieder da und werd mal sehen, wohin die Teereise die nächste Zeit so hingeht.

    AntwortenLöschen