Meine Tee-Ecke - Teil 2 - Atessa´s kleine Tee-Ecke(n)

Seit ich Ye Min kenne, liebe ich Tee-Ecken: Ansammlungen von wunderschönen Teekannen, Schalen, Dosen, am besten in Kombination mit schönen Möbelstücken.
Nun, meine Tee-Ecke ist noch nicht so wirklich eine Tee-Ecke. Ich habe mehrere Tee-Eckchen und die möchte ich heute zeigen.
Erwähnen muss ich vielleicht noch, dass ich bei meinen Eltern wohne und mein Zimmer ziemlich klein ist.


Dies also ist die erste Tee-Ecke, die ich eingerichtet habe: Die Garderobe mit Ablage oben drauf habe ich selbst entworfen und von meinem Paps bauen lassen und die Höhe, die zum Bücherregal entsteht, ist perfekt für kleine Teekännchen (und Schals natürlich auch^^).


Hier befindet sich von links nach rechts:
Kleine Teetasse, 2 Teeschalen, meine schöne grüne "Tannenkanne", der Gaiwan von Ye Min aus Porzellan, mein zuckersüßes erstes Teekännchen, Teeschale und Riechbecher (ebenfalls von Ye Min), Teezange und -Schaufel, noch eine Schale (von wem wohl...) und noch eine kleine Teetasse.

Hinter allem stehen noch meine Teeschalen aus Glas.


Alles ein wenig näher. Mein Teebesteck habe ich von meinem Bruder mit grünem Band umwickeln lassen (er baut selbst Pfeile zum Bogenschießen und deshalb bin ich auf diese Idee mit der Wicklung gekommen). Zwischen der kleinen Teekanne und dem Riechbecher- Teeschalenset müsste auch noch ein Stachelschweinstachel liegen =)
Bevor es zu meinem anderen Regal geht zeige ich euch die mehr oder weniger provisorische Aufbewahrung des überhaupt Wichtigsten:

Genau, meines Teetuchs! ...
Nein Quatsch, das liegt nur oben drauf auf der Kiste...der wahre Schatz befindet sich natürlich IN der Kiste ;)

Der Tee! Und ja, es ist jedes Mal eine Wühlerei, bis ich endlich gefunden habe, was ich wollte. Das ist also absolut ausbaufähig, aber ich komme so klar und so ist es auch immer ein wenig Zufall, welchen Tee ich dann letzten Endes trinke=)

So, nun mein anderes Regal, dem anderen gegenüber:


Oben hinter der Porzellankanne (hatte meine Mami rumstehen), wo der grüne Pfeil ist, da steht meine Umgießkanne aus Glas. Links oben steht eine Teedose mit Libellen =)
Unten von links nach rechts: Meine Pu-Ehr Kanne auf dem Holzuntersetzer (ich liebe ihn^^), eine Porzellankanne, die meine Oma im Schrank hatte mit den dazu passenden Tässchen und Untertassen. Links dahinter sieht man noch eine Porzellanteedose (da ist Milky Oolong drin), die bei meiner Mama im Schrank stand. Dort wo der rote Pfeil ist, kann man mein kleines silbernes Teesieb (von Oma) sehen, das ich hier zum Beispiel benutzt habe. Beim Jasmintee war auch das Porzellangeschirr im Einsatz.


Einmal alles von Nahem. Ich mag das Porzellangeschirr gerne, das Porzellan ist nämlich richtig dünn und die Bemalung gefällt mir sehr. Auch wenn die Tassen unglaublich heiß werden^^
Dabei ist übrigens auch ein Teller, auf dem man kleine Leckereien anbieten kann.

So, das waren die Tee-Ecken in meinem Zimmer. Mein Teebrett steht im Wintergarten, ich hole es immer nach Bedarf. Den Matcha bewahre ich im Kühlschrank auf, aber das was ich für dessen Zubereitung brauche, könnt ihr hier sehen, ein Suchbild =P


Ja genau, da oben rechts in der Tasse steht der Matcha-Besen und der Löffel, eine Etage tiefer und in der Mitte steht die Schale, die ich zum Matcha zubereiten benutze, auch keine "echte" Matchaschale.

Ich hoffe, dass euch die Führung durch mein Tee-Reich gefallen hat und ich vielleicht den ein oder anderen inspirieren kann. Wenn ihr Fotos von schönen Tee-Ecken findet, so schreibt mir doch den Link unter den Post, denn ich liiiiiiebe solche Bilder einfach =)

Herzlichst,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen