Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Dayi Sheng 8582

Nach einer meiner spontanen Puerh – Teenachmittags - Sitzungen, nach dem gefühlten X+ ? Aufguss entschloss ich mich, diesen Beitrag zu schreiben. Deshalb nachträglich aufgenommene Bilder, deshalb nachträglich formulierte Stichworte zu den Eigenschaften und Eindrücken… Der Tee selbst, ein Puerhreststück, seit 2013 in meinem Besitz (etwa 30g), offenbart mir einen Dayi Sheng 8582, der eine Mischung der Jahre 2009/2010 enthält.

Und so entschloss ich mich, ihn zu versuche, als ich ihn in meinem Vorrat fand. Für mein momentanes Trinkverhalten, ohne Standarts: Gaiwan, etwas Tee abgebrochen, Wasser-fast heiß,offenbart er mir sein Alter von fast 10 Jahre als „angenehm, jung gereift“. Das ist so das, was mir gefallen könnte…

Moderate Bitterkeit, etwas Alter, typischer Plantagenpu, aber angenehm, kein heftiger Bulang, eben einfach zum „daily drinking“ …

Und so sitze ich und gieße ohne zu zögern, ohne zu zählen, ohne auf Zeiten zu achten (von kurz bis lang). Meine Gedanken schweifen ab, jetzt be…

Aktuelle Posts

Herbst Dongding

Willkommen zurück

Ein Teepäuschen

Vlog Magdeburg

Zeit für Tee

Ausgetrunken - Yemin

“Maison des trois Thes” - Paris

Rückblick. Einblick. Ausblick – Lebens-Ensemble

Review: Thermoskanne von Stanley

Tee im Urlaub