Ausgeraubt– Atessa #3 Grüne Tees aus China

Es war Ende Juni als mich ein Paket von Yemin erreichte. Darin befand sich eine Teeausbeute, die sie mir aus China mitgebracht hatte. Dieses Mal waren es drei Grüntees...
...und ein Gaiwan, den ich gleich mit den Grüntees eingeweiht habe.
Meine Teelaufbahn begann zwar mit Grüntee, aber inzwischen trinke ich ihn eigentlich gar nicht mehr und so war ich sehr gespannt, was Yemin mir mitgebracht hat.
?
Begonnen habe ich mit dem unbenannten Grünen, ein äußerst sanft schmeckender Tee. Ich glaube, er ist mir von allen drei Tees am besten gelungen. Mein erster Gedanke war Fichtenwald im Frühjahr, irgendwie schmeckt er leicht harzig, aber nicht derb, wie man meinen könnte, sondern süß-harzig. Auf mein Räucherstövchen legte ich etwas Fichtenharz, nur ganz wenig, sodass sich der Eindruck noch verstärkte. Das hat mir gut gefallen :)
Dem Geruch nach könnte ich nicht von Fichtenwald sprechen, die Grünen riechen für mich alle sehr grasig, mit wandelnden Nuancen, aber nicht so markant wie Oolongs.
Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich das schwarz-weiße Teeset überhaupt schon vorgestellt hatte =D Es war ein Geschenk von Yemin.
Bilo Shun
Die Blätter des Bilo Shun finde ich faszinierend, sie erinnern mich an Algen. Die vielen Grünschattierungen sind total schön, das kann man gar nicht auf einem Bild festhalten (oder ich kann es nur nicht). Im Geschmack setzt sich der Algeneindruck fort, mein erster Gedanke war "Oh, lecker, wie Sushi".
 
Die Blätter gehen schön auf, verlieren aber leider das schöne Farbspektrum.  Mir fällt es schwer, Grüntees im Geschmack zu beschreiben, aber dieser hinterlässt auf jeden Fall einen sehr leckeren Geschmack im Mund. Ich meine ab dem dritten Aufguss eine leichte Minznote zu schmecken.
Yun Wu Cha
Der letzte Tee ist der Yun Wu. Ein angenehm würziger Tee, der besonders im zweiten Aufguss an Süße gewinnt.

Fazit: Die Grüntees und ich, wir müssen uns noch näher kennenlernen. Aber es macht mal wieder Spaß, mit Blättern und Ziehzeit zu experimentieren, das habe ich lange nicht mehr so gemacht.

Herzlichst,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen