Donnerstag, 9. Juni 2016

Ausgeraubt – Atessa #2 Pu Ehr


Ende März war ich mal wieder bei meiner ergiebigsten Teequelle: Yemin wurde ausgeraubt.
Dieses Mal durfte ich einen Pu Ehr von 2012 mitnehmen, ich würde sagen, ich hab erst einmal genug Pu für die nächsten Tage reicht die Menge. Bis zum nächsten Besuch würde ich sagen.

Die nächste Zeit wird er öfter in meine Pu Ehr Kanne wandern.
Der Pu ist sehr würzig, da muss ich noch ein bisschen rumprobieren, erinnert mich an Salbei und Rosmarin, wenn ich auf frischen Zweigen kaue. Zweige sind auch ein gutes Stichwort, es ist nämlich etwas neues auf meinem Teetisch eingezogen.

Dieses Glücksbäumchen hat mir mein Bruder von der See mitgebracht, als er dort arbeiten musste. Es wurde mit wirklich richtigen Bernsteinen in Handarbeit hergestellt.


Edelsteine sind meine Lieblingsdekoration auf dem Teetisch, denn dort schein die Sonne so schön hin und die Steine fangen an zu leuchten und zu funkeln.

Herzliche Grüße,
Atessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen