Dienstag, 1. September 2015

Tie Guan Yin 2008 von Meister Chen


Ich bekam diesen Tie Guan Yin Oolong schon vor langer Zeit im Teehaus Köln.
Da es nur eine kleine Menge gab wurde der Tee nicht verkauft und ich durfte einen kleinen Beutel zum probieren mitnehmen.


Ich liebe es neue Tees zu probieren und ich glaube, das ich schon einmal über diesen Tie Guan Yin berichtete. Mir war nicht ganz klar ob mir der Tee schmeckte oder nicht, sicher war nur das er interessant war und es sich lohnte mit dem Tee zu experimentieren.
Er hat so etwas interessantes unter der Oberfläche. Einen speziellen Duft etwas einzigartiges kaum zu greifendes. So erinnere ich mich an diesen Tee.
Es ist ein Tee für den es Zeit brauch und der nicht allein genossen werden kann.



Gestern hatte ich Besuch, ein alter Kung Fu Bruder besucht mich ab und zu in dieser Gegend, er ist Außendienstler und hat beruflich ab und zu hier zu tun. Er weiß das es bei mir immer eine Schale Tee gibt und ich freue mich über ein Bekanntes Gesicht in dieser Trostlosigkeit.


Zu zweit macht Tee einfach viel mehr Spaß und so wählte ich besagten Tie Guan Yin in dem Wissen das er etwas ganz besonderes ist.
Es handelt sich um einen dunklen Tie Guan Yin aus dem Jahre 2008. Dunkel fast schwarz kommt der Tee daher, der Duft in der Tüte war wie gehabt aber schon bei der ersten Wasser Berührung war etwas anders, das holzige und verbrannte, was ich noch genau von der letzten Verkostung in der Nase hatte, das war verschwunden! Nur die Süße und die Frucht, die ich vorher kaum greifen konnte war vorhanden.
Ob das am Wasser lag? An meinem Osmose Wasser? Ich werde das nochmal mit anderem Wasser testen.

Eigentlich hätte ich Glücklich sein müssen aber der Tee lies sich wenig aufgießen, hatte er vorher Kraft und Energie, war diese nun verloren. Es war, als wäre nur die Essenz in der Schale. Samtig weich und fruchtig süß aber nun fehlte der Grund, das Solide.
Der Tee lies sich vielleicht 3 mal aufgießen und verlor dann seinen Geschmack.
Ich habe es Quasi geschafft dem Tee seine Essenz zu entlocken aber ich habe dabei seinen Charakter verdorben.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen